Direkt zum Inhalt springen
Breadcrumbs
Inhalt

Energie sparen mit der richtigen Dämmung

Aufsparrendämmung – kein Energieverlust

Dachgeschosse werden heute immer öfter zu Wohnräumen ausgebaut. Dabei besteht vielmals der Wunsch die Dachsparren in die Wohnraumgestaltung mit einzubinden. Während bei der Zwischensparrendämmung das Gebälk und die Holzschalungen verdeckt sind, bleibt es bei der Aufsparrendämmung sichtbar.

Aufsparrendämmung nennt man die Wärmedämmung von Steildächern oberhalb der Sparren. Dabei werden die Dämmplatten von außen auf die Dachsparren angebracht. Die Besonderheit liegt darin, dass die Dachdeckung direkt auf der Dämmschicht erfolgt.

Typische Dämmstoffe sind PUR Platten oder Mineralwolle. Da die außen liegende Aufsparrendämmung extremen Temperaturen standhalten muss, müssen die einzelnen Platten besonders stabil sein, um spätere Rissbildung und Knirschgeräusche zu verhindern. Sie sind deshalb teurer als andere Dämmstoffe z. B. für Zwischensparrendämmung.

Die Aufsparrendämmung ist bauphysikalisch die beste Dämm-Methode, da über die gesamte Dachfläche eine geschlossene Haube aus Dämmelementen verlegt wird. Wärmebrücken durch Sparren und Zwischenwände werden so vermieden und können keinen Energieverlust zur Folge haben.

Zwischensparrendämmung

Die Heizkosten steigen und kein Ende der Energiekosten Erhöhungen ist in Sicht. Neben der Wärmedämmung der Fassade ist die Dachdämmung ein wesentlicher Bestandteil der Hausdämmung.

Bei der Zwischensparrendämmung wird die Dämmung, traditionell Mineralwolle, zwischen den Sparren angebracht. Nach heutigem Stand kann diese Art der Dämmung als nicht mehr besonders effizient betrachtet werden.

In vielen Altbauten wurde unter die Dämmung keine Unterspannbahn verlegt. Um zu verhindern, dass Feuchtigkeit in den Dachstuhl gelangt, wird heutzutage zusätzlich eine Dachfolie angebracht. Auch das die Dachsparren aus Holz bestehen und diese über die Jahre hinweg arbeiten und sich verändern hat zur Folge, dass in der Dämmschicht Lücken entstehen können. Somit werden die Dachsparren selbst zur Wärmebrücke und führen zu Energieverlusten.

Die Zwischensparrendämmung überzeugt mit dem günstigen Preis, auch wenn die Aufsparrendämmung effektiver ist.



Eingetragen am: 05.11.2012

123456