Direkt zum Inhalt springen
Breadcrumbs
Inhalt

Dächer richtig vom Schnee beräumen

Haus unter SchneelastDie letzten beiden Winter haben und mit reichlich Schnee erfreut. Was für viele Wintersportler ein Traum ist, kann für einige Dächer zu einer echten Gefahr werden. Die Schneemassen üben einen gewaltigen Druck auf das Dach und seine Unterkonstruktion aus und dass kann schnell zu Beschädigungen führen.

Um Ihr Dach zu schützen, sollten Sie es entsprechend beräumen oder von Fachleuten beräumen lassen.

Sollten Sie selbst in Aktion treten, dann bitten wir Sie, einige Dinge zu beachten:

  • Ist das Dach bei der Schneebelastung standsicher?
  • Ist die Dacheindeckung für eine Betretung geeignet?

Im Zweifelsfall befragen Sie Ihren Dachdecker, der dies beurteilen kann.

Bei der Beräumung des Daches sollten Sie auf die Statik achten und daher wenn möglich wie folgt vorgehen:

  • Das Dach nicht einseitig beräumen – bei hohen Schneelasten kann es zu Stabilitätsproblemen kommen
  • Entlasten Sie das Dach möglichst von allen Seiten gleichmäßig
  • Denken Sie an eine geeignete Sicherung! Absturzgefahr besteht nicht nur an den Rändern, sondern auch bei Dachfenstern. Unter der Schneedecke kann ggf. auch eine Eisschicht vorhanden sein, die eine sichere Begehung gefährdet

Vorsorgen und Prüfen

Neben den Schneemassen können auch extreme Temperaturen bzw. Temperaturwechsel zu Beschädigungen an Ihrem Dach führen. Es kann also ratsam sein das Dach und auch das Tragwerk vor dem Winter prüfen zu lassen und ggf. erforderliche Wartungsarbeiten durchzuführen. Zudem empfiehlt es sich die Dachentwässerungseinrichtungen und Schneefangeinrichtungen auf ihre Funktionstüchtigkeit zu kontrollieren.

Sollte der Winter übermäßig viel Schnee mit sich gebracht haben, empfiehlt sich auch hier eine Prüfung der Dachkonstruktion und des Zustandes des Dachtragwerkes. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Dachkonstruktion bereits erkennbare Schäden wie Verformungen, Risse und lockere Verbindungen aufweist.
 



Eingetragen am: 23.10.2013

123456